Vor meinem Fenster höre ich das Rauschen des Meeres. Für mich klingt es wie die Musik der Gezeiten des Lebens. Wellen die kommen und gehen. Die ganze Natur ist erfüllt und geprägt von Erblühen und Reifen, Werden und Vergehen. Alles hat seinen natürlichen Rhythmus. Ich liebe es, die Farben des Herbstes zu sehen, den Duft der reifen Früchte in der Luft einzufangen, den Rückzug aus dem offenen und lebendigem Trubel des Sommers zu mir selbst zu beginnen. Jede Jahreszeit ist auf ihre ganz einzigartige Weise schön und bereichernd. Ich möchte keine missen. Und freue mich jetzt schon auf die stillen Winterlandschaften, den zarten Blütenhauch des Frühlings und die kraftvolle Zeit des Sommers.

Ich glaube, dass die Wechseljahre eine sehr besondere Jahreszeit im Leben von uns Frauen sind, in der es darum geht, die eigene Unverwechselbarkeit in der Welt sichtbar werden zu lassen. Und sie sich selbst bewusst zu machen. Selbstbewusst zu werden. Mit allem, was uns geprägt hat. Sie ist einer der großen Transformationsprozesse in unserem Leben, die uns eintauchen in die Fluten – und uns atemlos und mit etwas Neuem in uns wieder auftauchen lassen ins Leben.

 

 

Das Leben ist Transformation – von der Geburt bis zum Tod

Einer der größten Transformationsprozesse war es für mich, Mutter zu werden, meine Tochter nach der Geburt im Arm zu halten und von einer Liebe überflutet zu werden, die ich mir vorher nicht annähernd hatte vorstellen können. Ich begriff was es heißt, eine Löwenmutter zu sein, spürte ganz neue Kräfte in mir.

Ein anderer großer Transformationsprozess ist der Tod von geliebten und wichtigen Menschen. Davon sind meine (Unver)-Wechseljahre geprägt. Als ich 42 war, starb meine Mutter ganz plötzlich. Sie war gerade erst 60 geworden. Meine Schwester sagte am Morgen nach ihrem Tod: Jetzt sind wir mutterlos. Das war ein großer innerer Wechsel in meinem Leben.

Letztes Jahr im Mai starb mein Vater. Von ihm konnte ich mich vorher im Hospiz verabschieden. Und ihn mit meinen Geschwistern im Meer bestatten. Ich hätte mir gewünscht, dass unsere Beziehung nach vielen Jahren der Distanz, die es vorher gegeben hatte, enger und inniger werden kann. Und wir vor seinem Tod noch manches aussprechen können. Das war für ihn nicht so möglich, wie ich es mir gewünscht hätte. Auch hier fand eine Transformation statt. Ich konnte dankbar sein für die Zeit und die Gespräche, die eben noch möglich waren. Und das Andere, nicht Gelebte und so lang Ersehnte loslassen.

Mir wurde bewusst, dass es immer mehr darum geht, den Blick über das Leben hinaus richten zu können. Über das Sichtbare auf das Unsichtbare hinaus: Auf die Erfahrungen, die wir gemacht haben, auf die Beziehungen, die uns geprägt haben, auf die Emotionen, die uns im tiefsten Inneren berühren und etwas in Bewegung setzen. Und uns und unser Leben unverwechselbar werden lassen.

 

Getragen sein auf den Gezeiten des Lebens

Meine Wechseljahre bedeuten, von meinem Kinderwunsch Abschied zu nehmen. Ich habe eine wunderbare Tochter – und hätte noch mehr Kinder gehabt. Einige Jahre trieb dieser Wunsch mich um. Ich hatte zwei Fehlgeburten, wünschte immer wieder, dass ich wieder „guter Hoffnung“ sein würde. Bis mir endgültig klar war, dass die Zeit dafür zu Ende ist. Es ist mir nicht leichtgefallen, diesen Wunsch endgültig loszulassen. In der Zeit zwischen 30 und 40 sah ich mich vor meinem inneren Auge immer mit mindestens zwei Kindern. Und es schien noch alles möglich.

Durch den Tod meiner Eltern und das Abschiednehmen von meinem Kinderwunsch wurde mir sehr bewusst, dass das Leben endlich ist. Das alles seine Zeit hat. Eine Zeit der Freude und der Trauer. Wie die Gezeiten des Meeres. Und ich begriff:

Du kannst die Wellen nicht brechen – aber du kannst lernen auf ihnen zu surfen.

Und seitdem surfe ich auf den Wellen des Lebens so gut ich kann – getragen von dem Wissen um die Gezeiten des Lebens. Immer mehr hin zu meiner Unverwechselbarkeit.

 

Das Wunder des Lebens erkennen

Dass die Wechseljahre wie eine gute Freundin, eine liebevolle Begleiterin für uns werden können liegt in uns selbst. Es ist die Dankbarkeit für all das, was unser Leben reich macht. Es ist die Weisheit, die uns hilft, Dinge nicht mehr zu bewerten, sondern einfach als Teil des Lebens zu sehen.

Die Wellen der Wechseljahre geben meiner Gelassenheit mehr Raum, die wie eine Perle in einer Auster durch viele Krisen entstanden ist. Diese Wellen erinnern mich immer wieder daran, dass das Leben ein Wunder ist. Immer wieder kann ich den Reichtum jetzt sehen, der mir geschenkt wurde. Und der in meinem Inneren gewachsen ist.

 

Die eigene Kraft fließen lassen – und eine Unverwechselbare werden

Ein Herzstück meiner Arbeit als Coach für mehr Selbst-Bewusstsein, ist der Blick auf die eigenen Stärken geworden. Weil wir uns, wenn wir jünger sind, viel zu sehr mit unseren Schwächen beschäftigen. Wer seine Stärken kennt und lebt, entwickelt automatisch ein gesundes Selbstbewusstsein, kann seine Kraft fließen lassen  – und macht seine Unverwechselbarkeit sichtbar.

Dann ist es möglich auch mit 40 oder 50 beruflich noch mal neu durchzustarten und seine Herzensziele zu verwirklichen. Mir hat es den Weg zu meiner Arbeit als Coach und Therapeutin geebnet und mir den Mut geschenkt, diesen unverwechselbaren Weg für mich zu gehen.

 

Wellenreiterin sein auf den Gezeiten des eigenen Lebens

Für mich heißen die Wechseljahre auch, dass das scheinbar so Traurige und Belastende eine große Qualität hat – wenn ich mit einem anderen Blick darauf schaue. Es geht nicht mehr darum, immer mehr in die Höhe zu wachsen, sondern seine Wurzeln tiefer in die Erde zu versenken, sich nähren zu lassen, sich zu verbinden mit den unglaublichen Kräften der Natur, für die wir immer empfänglicher werden. Und die etwas in uns wachsen lassen, das nach außen strahlt und leuchtet.

Manchmal habe ich noch etwas Angst vor diesen Jahren. Aber auch die kommt und geht wie die Wellen des Meeres, wenn ich ihr erlaube da zu sein. Und mich von der zu verabschieden, die ich mal war. Um der zuzuwinken, die ich sein werde. Und die schon jetzt weise, liebevoll und freundlich zu mir schaut.

Und so möchte ich eine Wellenreiterin auf dem Meer meines Lebens werden, mich immer wieder an den Strand und sicheren Ort hinbewegen – um von dort wieder auf bewegtes Wasser und zum Horizont hinaus zu paddeln, mich leiten lassen von meinen inneren Wellenbewegungen und immer mehr eins werden mit diesen wunderbaren und magischen Gesetzen des Lebens, die uns so reich machen können. Wenn wir nicht festhalten an alten Bildern, Vorstellungen und Überzeugungen.

Wenn wir bereit sind, innerlich immer wieder den Platz zu wechseln, aus einer anderen Perspektive aufs Leben schauen und so immer durchlässiger werden. Für unsere Kraft, unsere Träume, unsere Liebe.

 

Die große Chance des Loslassens

Die Wechseljahre sind die Chance, das Loslassen, die größte und wichtigste Lektion des Lebens liebevoll zu lernen und leben. Es geht nicht mehr darum, ständig neue Ziele zu finden und ihnen entgegenzugehen. Es geht nicht mehr darum seine Kraft und seinen Fokus auf das zu richten, was noch nicht da ist. Die Ziele kommen nicht mehr von außen zu uns. Sie wachsen aus uns selber heraus und schenken sich uns. Dadurch haben sie eine andere Kraft und Qualität – und wir können sie leichter umsetzen. Und oftmals noch mal ganz neu und anders durchstarten. Und als Königin selbstbewusst auf den Wellen unseres Lebens surfen.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade meiner wunderbaren Kollegin Gela Löhr zum Thema “Meine Wechseljahre und ICH”.

Blogparade „Meine Wechseljahre und ICH“

– mit unglaublich vielen inspirierenden, berührenden, offenen und auch sehr witzigen Beiträgen.

Frauke Schramm hat beispielsweise einen humorvoll-liebevollen Brief an ihre Wechseljahre geschrieben, der mich sehr angerührt hat und in dem ich viele Ähnlichkeiten entdecken konnte. Ihren Brief an die Wechseljahre findest du hier: https://www.fraukeschramm.de/blogparade-meine-wechseljahre-und-ich/

 

 

Herzliche und unverwechselbare Grüße

 

 

Möchtest du regelmäßig Inspirationen für mehr Selbstbewusstsein?

Einfach hier eintragen und alle zwei Wochen kostenlose Impulse, Videos und hilfreiche Tipps bekommen.

Du hast dich erfolgreich eingetragen