In vier Wochen wird das Jahr zu Ende gehen. Da tut es gut, innezuhalten und auf das zu schauen, was war, was mir begegnet ist, was mich bewegt hat. Und festzustellen, was alles passiert ist, wie der Sturm des Lebens manchmal sanft und mild und dann wieder heftig und wild durch die Monate meines Jahres 2018 geweht hat. Zu erkennen, wie viele Schritte ich gegangen bin – und sie zu würdigen. Den Blick auf das zu richten, was sich entwickelt hat – in mir selbst und in meinem Leben. Und mich dann der Vision für das neue Jahr zuzuwenden.

Viel zu oft laufen wir durch unser Leben ohne nach rechts und links zu schauen, gefangen in unseren Mustern und Gedanken. Erst wenn wir innehalten können wir den Blick auf das richten, was da ist. Und oft dabei erkennen, wie kostbar es ist, dankbar sein, und so unser Selbstbewusstsein stärken. Uns selbst immer mehr erkennen – auch in dem, was noch vor uns liegt.

 

Der persönliche Rückblick auf dein emotionales Jahr

Ich habe dieses Jahr die Facebook Gruppe die Atempausen im Advent ins Leben gerufen. Damit Menschen bewusst durch die Weihnachtszeit und auf das Ende des Jahres zugehen können. Dafür habe ich 20 Kolleginnen gefragt, ob sie mit einen Beitrag dabei sein möchten. Alle waren begeistert und es sind viele unterschiedliche, spannende und berührende Inhalte zusammengekommen. Den ersten habe ich am Freitag veröffentlicht. Und er kam gleich so gut an, dass ich ihn auch gerne hier in meinem Newsletter weitergeben möchte. Es ist eine kurze Übung für einen etwas anderen Rückblick auf das Jahr und auf deine Vision 2018. Von meiner Kollegin Jesta Phoenix, dem Slow Business Coach.

In diesem kurzen Video stellt Sie dir die Übung vor. Und du kannst die nächste Zeit dafür nutzen und deinen ganz persönlichen Rückblick auf dein emotionales Jahr 2017 halten. Und deine Wünsche und Träume für das neue Jahr in dir aufsteigen lassen.

 

Mein Rückblick auf das Jahr 2017  – mit vielen Herzensbegegnungen

Mein Jahr ist geprägt von unglaublich vielen bewegenden Begegnungen. Ich habe viele neue Kollegen auf zwei Inspirations-Treffen für Online-Unternehmer kennengelernt. Und erlebt, wie ein großes und tragfähiges Netzerwerk mich in meiner Arbeit unterstützt und motiviert. Ich durfte im Coaching und in der Klinik viele wunderbare Menschen begleiten, deren Geschichten mich zutiefst bewegt haben. Die mit ihrem Mut zum Weiterzugehen mein Herz berühren und mich immer weiter daran glauben lassen, dass in jedem Menschen ein inneres Licht brennt, dass in die Welt hinaus leuchten will.

Immer wieder erlebe ich meine Arbeit als großes Geschenk, weil es in ihr Herzensbegegnungen gibt, weil ich Menschen und ihre so unterschiedlichen Geschichten kennenlernen darf und sie sich mir anvertrauen. Und sie einen Heilungs- und Transformationsprozess  durchleben, der mich jedes Mal staunen über die Selbstheilungskräfte des Körpers und der Seele lässt.

Gestärkt von diesem Blick auf das vergangene Jahr wurde meine Vision-Liste für 2018 immer länger. Aber darüber verrate ich dir im neuen Jahr dann mehr. Es darf noch in mir wachsen und sich entfalten.

 

Nimm dir Zeit für den wichtigsten Menschen in deinem Leben – und wage zu träumen

Meine Überzeugung ist, dass wir alle miteinander verbunden sind und es unsere Aufgabe ist, diese Verbindung gerade für Menschen in Krisen spürbar werden zu lassen. Damit Liebe und Mitgefühl sich ausbreiten und jeder Mensch freundlich und liebevoll auf sich selbst schauen kann.

Ich durfte 2017 viele Momente der Liebe und des Mitgefühls erleben. Wenn man einmal begonnen hat, sie zu erkennen und sie zu wertschätzen, werden sie immer mehr. Und lassen uns in unser wahres Selbst hineinwachsen, das immer schon da ist. Mit all seinen Potentialen und Fähigkeiten, mit seinem Licht und seiner Verletzlichkeit. Der Mut zum Träumen bekommt wieder einen Platz in uns und in unserem Leben.

Von was war dein Jahr geprägt? Was hat dich bewegt und verändert? Wofür bist du dankbar? Und was willst du Neues einladen?
Lass dich einfach von diesem kurzen Video inspirieren und nimmt dir ein bisschen Zeit für dich selbst. Den wichtigsten Menschen in deinem Leben. Und beginne eine wunderbare Freundschaft mit dir selbst.

Und das ist sie: Jesta Phoenix arbeitet als Slow Business Coach mit Menschen, die nicht nur lieben möchten, was sie tun, sondern auch wie sie es tun. Sie arbeitet online und auch offline (als Coach in Boots im Wald) und ist seit diesem Jahr auch unter die Podcaster gegangen. www.phoenix-business-coaching.de

 

Hier gehts zum Video:

 

 

 

 

Viele gute Herzensimpulse und Erkenntnisse wünscht dir

Möchtest du regelmäßig Inspirationen für mehr Selbstbewusstsein?

Einfach hier eintragen und alle zwei Wochen kostenlose Impulse, Videos und hilfreiche Tipps bekommen.

Du hast dich erfolgreich eingetragen

Hier für die kostenlose Challenge "Entdecke deine Stärken" eintragen

You have Successfully Subscribed!