Die Delfinstrategie in der Praxis – das Erwachsenen-Ich

21 März 2021 | 4 Kommentare

In meinem Blogbeitrag „So stärkst du dein Selbstvertrauen mit der Delfinstrategie“ habe ich das Modell der Transaktionsanalyse erklärt. In dem sechs innere Persönlichkeitsanteile den ganzen Tag miteinander sprechen und Einfluss auf unser Selbstvertrauen, unsere Gefühle, unser Verhalten haben. Und damit unser Leben massiv beeinflussen.

Die Delfinstrategie habe ich schon an viele Menschen in meinen Gruppen und Coachings weitergegeben und in praktische Beispiele übersetzt. Und ich weiß, dass es für die Anwendung im Alltag oft noch mehr Informationen braucht.

Deshalb gibt es von mir eine Serie von Blogbeiträgen, in denen du erfahren kannst, welche Persönlichkeitsanteile zur Delfinstrategie gehören und wie du sie ganz praktisch für ein gesundes Selbstvertrauen nutzen kannst.

 

Elefantenkopf als Sinnbild für das Erwachsenen-Ich in der Transaktionsanalyse

Das Erwachsen-Ich: Der Elefant in der Delfinstrategie

Das Erwachsenen-Ich hilft uns, Abstand zu unseren Emotionen zu bekommen und Situationen aus einer anderen Perspektive, mit mehr Sachlichkeit wahrzunehmen. Dieser Anteil kann sehr beruhigend und ausgleichend wirken. Vor allem, wenn wir mitten in unseren Gefühlsstrudeln sind, uns in schwierigen Situationen überfordert fühlen oder zu selbstkritisch mit uns sind.

Deshalb zeige ich dir heute, wie man erkennen kann, wann der Elefant in uns spricht.

In den nächsten Blogbeiträgen lernst du dann auch die anderen Anteile (Maus, Äffchen und Delfin) genauer kennen und erfährst, wie du sie im Alltag wahrnehmen kannst. Wenn du dir zuerst noch einmal das gesamte Modell der Delfinstrategie anschauen möchtest, lies gerne noch mal den Blogbeitrag dazu. 

 

 

So kannst du das Erwachsenen-Ich, den Elefanten in dir erkennen

Wie kann man denn erkennen, dass der Elefant, das Erwachsenen-Ich (oder auch aus anderen Menschen) spricht?

Er wirkt auf jeden Fall sehr beruhigend und ausgleichend auf uns und scheint wie ein weiser Freund oder Lehrer an unserer Seite zu sein. Das Erwachsenen-Ich ist wie ein in sich ruhender Elefant, der mit seinen großen Ohren gut zuhört und sich erst mal einen Überblick verschafft.

Fünf Merkmale, an denen wir den Elefant in uns erkennen können sind:

  1. Am Verhalten
  2. Am Tonfall
  3. An der Sprache / Wortwahl
  4. An der Mimik (Gesichtsausdruck)
  5. An der Körpersprache

 

 

Beispiele für die fünf Merkmale des Elefanten in der Delfinstrategie

Verhalten: entspannt, achtsam, sachlich, objektiv, aufmerksam, aufgeschlossen, zuhörend, lösungssuchend

Tonfall: ruhig, sachlich, freundlich, interessiert, klar und deutlich, verbindlich, selbstbewusst

Wortwahl: Alle Fragen mit „W“ (Wie, Was, Wann, Wer), meiner Ansicht nach, ich denke…, wahrscheinlich

Mimik: offen und direkt, aufmerksam, nachdenklich, entspannt, aktives Zuhören

Körperhaltung: aufrechte Haltung, gerade Kopfhaltung, Oberkörper interessiert nach vorne gerichtet, verstehendes Nicken

 

Wie dein Körper auf den Elefanten reagiert

Wenn der Elefant erscheint, entspannt sich dein Körper wie bei der Giraffe. Das Herz schlägt ruhiger, der Atem wird langsamer, die Muskeln entspannen sich, Hände und Füße werden warm, der Bauch wird ruhiger, die Gedanken sortieren sich.

Das gesamte Nervensystem reagiert auf seine Ruhe und Sachlichkeit  mit Entspannung, wenn der Körper vorher im Alarmzustand war, beruhigt er sich. Und signalisiert dir so, dass du jetzt in Sicherheit bist.

Du kannst deine Umgebung besser wahrnehmen als in Anspannung und Angst. Und dein Gehirn ist in der Lage ruhig und sachlich über die aktuelle Situation nachzudenken, weil du nicht mehr vom limbischen System bestimmt wirst.

Der Elefant ist der Schlüssel, der die Tür zur Delfinstrategie öffnet. Er hilft dabei, aus alten Verhaltensmustern auszusteigen, indem wir auf der Meta Ebene wahrnehmen können, was gerade passiert.

Er stärkt unser Selbst-Bewusstsein. Mit ihm können wir uns unsere Gedanken und unser Verhalten bewusst machen. Denn in der Regel reagieren wir zu großen Teilen unbewusst. Und so lange uns nicht bewusst ist, können wir es nicht verändern.

 

 

So kannst du das Erwachsenen-Ich öfter in dein Leben und Denken einladen

Der Elefant, das Erwachsenen-Ich erscheint als neutraler Beobachter und weiser Berater. Er ist wesentlich neutraler als die Giraffe, aber schenkt trotzdem ein Gefühl von Unterstützung und Mitgefühl.

Seine Aufgabe ist es, einen Abstand zwischen einer schwierigen, herausfordernden Situation zu schaffen, damit wir sachlich und ruhig nachdenken können. Er sammelt mit dir die Fakten und betrachtet das, was geschehen ist auf der sogenannten Meta-Ebene. Aus einer Perspektive, die dir hilft, die jeweilige Situation wie von außen zu betrachten.

Achte in den nächsten Tagen öfter mal darauf, wann der Elefant in dir sich meldet. Und nimm anhand der fünf Merkmale wahr, wie er sich verhält und äußert. So wirst du ihn immer klarer und schneller erkennen können.

Sich diesen Anteil bewusst zu machen hilft dabei, ruhiger und sachlicher zu reagieren, Situationen klarer wahrzunehmen und angemessener zu reagieren. 

 

 

Lass dich mehr von deinem Elefanten unterstützen

Das Erwachsen-Ich ist ein Anteil, der sich ab dem sechsten Lebensjahr in dir entwickelt. Er ist im Gehirn mit dem präfrontalen Cortex verbunden, dem Bereich im Gehirn, der für das rationale, logische Denken zuständig ist.

Er ist also rein körperlich gesehen immer vorhanden und für uns greifbar. Aber da unsere Emotionen viel stärker aus dem limbischen System (einem viel älteren Teil des Gehirns) gesteuert werden, kommt er oft nicht zu Wort, bekommt keinen Raum in uns.

Gerade wenn wir aufgeregt sind, uns unter Druck, angegriffen, verletzt, bedroht fühlen, reagiert das limbische System sekundenbruchteile schneller, um unser Überleben zu sichern. (Das stammt noch aus der Zeit des Neandertalers). Dann kommt der Elefant nicht zum Zug.

Vielleicht kennst du solche Situationen, in denen du Dinge sagst, die du gar nicht sagen wolltest oder auf eine Weise reagierst, die du nicht geplant hast. Dann war dein limbisches System aktiv.

Zum Glück ist es gar nicht so schwer, diese eingefahrenen Reaktionsmuster zu unterbrechen. Um den Elefanten auf deine innere Bühne zu rufen musst du einfach tief durchatmen. Denn dann beruhigt dein Nervensystem, die aktivierten Stresshormone werden weniger und der präfrontrale Cortex und damit auch der Elefant kann dich unterstützen.

Es ist dann tatsächlich so, dass du innerlich ruhiger wirst und ein Abstand zwischen dem Reiz (der Situation im Außen) und deiner Reaktion entsteht. Damit wird deine Selbstregulation gestärkt und du kannst souveräner und autonomer entscheiden, wie du reagieren willst. Statt etwas zu sagen oder zu tun, was du später bereust.

 

Im nächsten Blogbeitrag lernst du die fünf Merkmale des Delfins, deines inneren Kindes kennen. Unser wunderbarer, kreativer, intuitiver und unzerstörbarer innerer Kern, der uns mit unserer Lebensfreude und unserer Einzigartigkeit verbindet.

 

Die Delfinstrategie und ihre anderen Anteile im Überblick

Zu allen Anteilen gibt es einen ausführlichen Blogbeitrag, um sie besser verstehen und erkennen zu können:

Der innere Kritiker, der Wolf in uns: Die Delfinstrategie in der Praxis – den inneren Kritiker zähmen. 

Das fürsorgliche Eltern-Ich, die Giraffe: Die Delfinstrategie in der Praxis – das fürsorgliche Eltern-Ich

Das freie innere Kind, der Delfin: Die Delfinstrategie in der Praxis – das freie innere Kind.

Das angepasste innere Kind, die Maus: Die Delfinstrategie in der Praxis – das angepasste innere Kind

Das trotziges innere Kind, das Äffchen: Die Delfinstrategie in der Praxis – das trotzige innere Kind

Schreib mir gerne in den Kommentar, wenn du noch Fragen hast und ob dir diese Merkmale helfen, den Elefanten besser zu erkennen.

Herzliche Grüße

Portrait Alexandra Cordes-Guth

Alexandra Cordes-Guth Logo 

Job- und Businesscoaching für Fach- und Führungskräfte
und selbstständige UnternehmerInnen

Trag dich hier ein, wenn du meine neuen Blogbeiträge lesen möchtest.

Newsletter

Wege zu mehr Gelassenheit, Freude und neuer Energie.

E-Mail Adresse eintragen und als Geschenk gibt es:

Eine geführte Meditation für sofortige Entspannung.
Jetzt eintragen und gleich runterladen.

  

Mit der Anmeldung erhalten Sie meinen Newsletter mit meinen besten Tipps & Tools rund um die Themen Gelassenheit, Selbstbewusstsein, Entspannung und Meditation. Hinweise zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung

4 Kommentare

  1. Liebe Alexandra, danke für die schönen und gut verständlichen Ausführungen zur Delfinstrategie. Ich freue mich sehr, dass ich dies hier lesen darf… leicht verständlich, gut einzuordnen und umsetzbar beschrieben… und das Verlinken zu den vorhergehenden Beiträgen ist auch sehr hilfreich 😉 !! Danke dafür – und ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Blogbeiträge. Herzliche Grüße

  2. Liebe Ulrike, danke für dein Feedback. Das freut mich sehr. Es ist mir auch ein Herzensanliegen, dieses wertvolle Modell weiterzugeben, weil es so viel positives bewirken kann, wenn man es im Alltag umsetzt.
    Herzliche Grüße Alexandra

  3. Dear Alexandra,
    Thanks for your blog articles.
    It brings me confort and satisfaction.
    Best regards.

    Vincent guibert

  4. Lieber Vincent, freut mich, wenn meine Beiträge dich so positiv auf deinem Weg begleiten. Herzliche Grüße Alexandra

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.